Das Steinod, eine Skulptur für viele Bereiche des Lebens

Wir verbinden Kunst und Handwerk.
SteinBildhauerei Gräf

Material

Durch die Verwendung einheimischer Natursteine können bei der Auswahl individuelle Bezüge zu bestimmten Regionen, Farben und Eigenschaften berücksichtigt werden. Natursteine besitzen oftmals durch besondere Maserungen oder Einschlüsse eine intensive Symbolkraft, die durch behutsames Bearbeiten hervorgehoben werden kann.
Verschiedene Spalt- und Bruchflächen verleihen den Steinen, betont
durch eine abgestimmte Oberflächenbearbeitung, eine einzigartige Farbigkeit und Struktur.
Unter ökologischen und sozialen Gesichtspunkten bedeutet die Verwendung heimischer Materialien hohe Qualität, kurze Transportwege sowie die Sicherheit, frei von Kinderarbeit zu sein. Nicht zuletzt sind heimische Steine preislich konkurrenzfähig.

Upcycling alter Grabsteine

Alte Grabsteine

Alte Grabsteine von der "Müllkippe" des Friedhofs.

Marmor in Stücke aufgeteilt

Portugiesischer Marmor, Italienischer Marmor und Griechischer Marmor werden in "portionsgerechte" Stücke
vorgearbeitet.

Grob geformter Marmor

Bossiert und grob gespitzt, langsam findet sich die spätere Form...

Verschiedene Werkzeuge zur Marmorbearbeitung

Verschiedene Hämmer, Bossiereisen und Spitzmeißel.

Grob und fein geschliffene Marmorsteine

Grob und fein geschliffene „Findlinge“ oder Steinode, ein Stein ist mit Schrift versehen.

Marmorgrabstein mit Schriftzug

Ein Namensstein auf einem Arm des Steinods, wo er fest montiert werden kann.

siehe auch: „Varianten“ erstes Bild

nach oben